Olaf Scholz: Marx hat nur „Quatsch“ hinterlassen

Der Anteil der SPD am Aufstieg der Rechten

Der Schock saß tief: Anfang Juni 2023 meldeten die Medien einen Gleichstand bei Meinungsumfragen zwischen der SPD und der „Alternative für Deutschland (AfD)“: „Zum ersten Mal würden laut Umfragen ebenso viele Menschen die AfD wählen wie die SPD.

Weiterlesen …

Die Schimäre Kommunismus

Die Defizite, die schließlich zum Untergang der Gesellschaften des realen Sozialismus führten, sind vor allem in ihrem theoretischen und ideologischen Selbstverständnis zu suchen: „Was fehlte, war das (absolut notwendige) radikale Überdenken der Theorie des Sozialismus und des Kommunismus, der post-kapitalistischen Gesellschaft insgesamt,“ schrieb Losurdo in einem Artikel aus dem Jahr 1994, also nur kurze Zeit nach dem Zusammenbruch des Sozialismus in Europa.

Weiterlesen …

Gretchen Binus - ein Nachruf

Am 10. April 2023 starb die Wirtschaftswissenschaftlerin und Wirtschaftshistorikerin Gretchen Binus. Sie gehörte zu jenen Wissenschaftlern der DDR, die auch nach dem Untergang ihres Landes nicht daran dachten, ihre Einsichten aufzugeben und ihre Überzeugungen zu wechseln.

Weiterlesen …

Niederlage im kalten Krieg, spontaner Kollaps oder Verrat?

Über die Gründe für den Zusammenbruch des „realen Sozialismus“ in Osteuropa

In einem Artikel, den er bereits 1994 und damit nur drei Jahre nach den epochalen Ereignissen des Umbruchs unter dem Titel „Demokratische Revolution oder Restauration“ verfasste, stellte Domenico Losurdo die Frage: „Aber wie hatte in Osteuropa die Restauration siegen können?"

Weiterlesen …

Ver.di-Zeitung Publik im Kriegsmodus

In der Ver.di-Mitgliederzeitung Publik findet sich seit einiger Zeit eine Kolumne mit dem Titel „Update Ukraine“. Hier schreibt Olha Vorozhbyt, die stellvertretende Chefredakteurin des Nachrichtenmagazins Ukraijinskyi Tyschden, nach Angabe von Publik „regelmäßig für uns ein Update aus der Arbeitswelt in der Ukraine“.

Weiterlesen …

Scheitern oder Niederlage?

Die Sicht des Philosophen und Historikers Domenico Losurdo auf das Verschwinden des realen Sozialismus in Europa und auf die daraus zu ziehenden Konsequenzen

Das Ende der Sowjetunion und der europäischen sozialistischen Staatengemeinschaft 1989/91 mit dem Ergebnis, dass in diesen Gesellschaften wieder die „kapitalistische Produktionsweise herrscht“, beschäftigt seit mehr als 30 Jahren Politik und Wissenschaft. Für die Linken geht es dabei um Aufklärung über die Ursachen des Zusammenbruchs, vor allem aber um die Suche nach adäquaten Antworten darauf.

Weiterlesen …

Abriegeln und Abwarten

EU-Gipfel vom 7./8. Februar 2023 scheitert an Migrationspolitik, Kiews Beitrittswünsche auf unbestimmt verschoben

Nach Washington, London und Paris nun also Brüssel: Wolodymyr Selenskyj ließ sich von den Abgeordneten des EU-Parlaments und den Staats- und Regierungschefs als Verteidiger der europäischen Freiheit feiern.

Weiterlesen …

Die Lügen von gestern und die Lügen von heute

Eine Publikation des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr präsentiert Neues über die Aussagen des früheren Verteidigungsministers Rudolf Scharping im Kosovo-Krieg

Einige dürften sich noch an die Erklärungen des einstigen sozialdemokratischen Verteidigungsministers Rudolf Scharping während des Kosovo-Kriegs im Frühjahr 1999 erinnern, eines Krieges an dem erstmals nach 1945 auch deutsches Militär beteiligt war.

Weiterlesen …

China - Eine Macht, die die internationalen Kräfteverhältnisse grundlegend verändert

Domenico Losurdo über den Weg der chinesischen Volksrepublik, den Imperialismus und die Linken

Die Volksrepublik China, ihre Entstehung „auf der Woge eines nationalen Befreiungskampfs von epischem Ausmaß“, ihre mit scharfen Wendungen und Widersprüchen versehene Entwicklung und ihr heutiges Potential als eine den USA bereits in vielen Bereichen ebenbürtige Macht, hat Domenico Losurdo immer wieder aufs Neue fasziniert und zu Studien und Analysen angeregt.

Weiterlesen …

Die Stunde der Heuchler

Deutsche Politiker reden von „Landraub“ und „Zivilisationsbruch“ – begangen von Russland. Sie schweigen aber über Israel und die Zerschlagung Jugoslawiens.

Für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht fest: Russland begeht „Landraub“. Für die Außenministerin Annalena Baerbock bedeuten die russischen Luftangriffe auf Infrastruktureinrichtungen der Ukraine einen „Zivilisationsbruch“. Und Bundeskanzler Olaf Scholz sieht in Russland einen neuen „Imperialismus“ am Werk.

Weiterlesen …

Mein Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter von Andreas Wehr. Der Newsletter informiert unregelmäßig (10 bis 12 mal im Jahr) über Publikationen, Meinungen und Bucherscheinungen und wird über den Newsletter-Anbieter Rapidmail versendet.