Archivkategorien: Politik | Europa | Philosophie / Geschichte

Europa

Bankrott im Nordatlantik

Die Bankenkrise hat Island besonders hart getroffen. Das Desaster des Inselstaates wurde auch durch die mangelnde Regulierung des europäischen Finanzdienstleistungsmarktes verursacht

in: junge Welt

Inszenierte Empörung in Deutschlands Blätterwald

Streitfrage: Griechenland ist finanziell schwer angeschlagen. Soll die EU helfen?

in: Neues Deutschland

Unpolitisches Geld

Hintergrund. Nach deutschen liberalen Ökonomen ist die EU nichts als eine Freihandelszone und der Euro eine Währung außerhalb des Einflusses von Regierungen. Was an europäischer Wirtschafts-, Haushalts- und Sozialpolitik nötig ist, diktiert Berlin

Quelle: junge Welt

ΤΙΜΩΡΗΣΤΕ ΤΗΝ ΕΛΛΑΔΑ

Artikel "Bestraft Griechenland" auf Griechisch

Quelle: revmablog

Bestraft Griechenland!

Analyse. Bei dem Gezeter um Hellas geht es vor allem um Machtfragen in der EU

Quelle: junge Welt

Nur Anlass für Freude in Brüssel und in Berlin?

Zum Ausgang des Ringens um die EU-Vertragsreform

Quelle: Marxistische Blätter, Heft 01-2010

Jeder gegen jeden - Jahresrückblick 2009

Europäische Union. Lissabon-Vertrag in Kraft getreten. Wachsende soziale Unsicherheit prgrammiert

Quelle: junge Welt

Rechtverlust

Zentralisierung der EU, Straffung ihrer Gremien und Einschränkung der Staatensouveränität: Ab Dienstag ist der Lissabon-Vertrag in Kraft

Quelle: junge Welt

Der Lissabonner Vertrag ante portas

Quelle: Marxistische Blätter, Heft 06-2009

In der EU ist ein Nein noch lange kein Nein

Eine kleine Geschichte der Ablehnungen europäischer Verträge bei Volksabstimmungen

Quelle: junge Welt

Angstkampagne verfängt

Abgestimmt wird, bis das Ergebnis passt: Iren lassen in zweiter Runde Lissabon-Vertrag der EU passieren

Quelle: junge Welt

Währung mit eingebauter Sozialdemontage - Der Euro und die Krise

Quelle: Buchbeitrag in „Land in Sicht? Die Krise, die Aussichten und die Linke“ Hrsg: Hermannus Pfeifer, PapyRossa Verlag, 2009

Nach den Wahlen - das Europäische Parlament am Wendepunkt

Quelle: Zeitschrift Marxistische Erneuerung - Z. Heft 79, September 2009

Kräftekonzentration

Am Dienstag wird in Karlsruhe über die Klagen gegen den EU-Vertrag von Lissabon entschieden. Es geht um eine Macht- und Klassenfrage

Quelle: junge Welt

Linke profitiert nicht

Die Haltung zur EU ist eine Klassenfrage, wird von den progressiven Kräften als solche aber nicht thematisiert. Ablehnung des Lissabon-Vertrages nicht deutlich gemacht

Quelle: junge Welt

Immer im Strom des Neoliberalismus

Hintergrund. Zur wirtschafts- und Währungspolitik der SPD im Europäischen Parlament in den Jahren 2004 bis 2009

Quelle: junge Welt

Heiße Luft

Gemeinsames Positionspapier: SPD wirbt mit DGB "für ein Europa des sozialen Fortschritts". Im EU-Parlament wollen Sozialdemokraten von Sozialprotokollen nichts wissen

Quelle: junge Welt

Die Gewerkschaften und die Verfassungsdiskussion in der Europäischen Union

Quelle: Buchbeitrag in "Europa sind wir - Gewerkschaftspolitik für ein anderes Europa", Herausgeber: Dieter Scholz, Frank Schmidt-Hullmann u. a., Münster 2009

Am EU-Gängelband

Brüssel stellt mehr Mittel zur Stützung der Zahlungsfähigkeit von in Schwierigkeiten geratenen Mitgliedern bereit – inklusive schärfere Kontrollen.

Quelle: Junge Welt

Die Axt ist angelegt

Die Krise stellt die Wirtschafts- und Währungsunion und damit die gegenwärtige EU in Frage

Quelle: junge Welt

Abgestimmt wird, bis es passt

2008 im Rückblick – Heute Europäische Union. Noch immer kein neuer Vertrag!

Quelle: junge Welt, 23.12.2008

Bruch der deutsch-französischen Achse

In der Wirtschaftskrise verfolgen die EU-Mitgliedstaaten ihre eigenen Nationalinteressen

Quelle: Neues Deutschland

Den Crash üben

Paris und Berlin versuchen beiderseits, im Streit über die Zukunft der EU ihr Konzept durchzusetzen. Ziel ist jeweils die Schwächung der Gegenseite

Quelle: junge Welt

Der europäische Traum des Jeremy Rifkin

Anmerkungen zu einer Ideologie der Globalisierung

Quelle: Topos - Internationale Beiträge zur dialektischen Theorie, Heft 29, November 2008

Sarkozy verdrießt Berlin

Wirtschaftsregierung, Staatsbeihilfen, Industriepolitik: Die Krisenbewältigung à la française wird vom deutschen Großkapital misstrauisch beäugt

Quelle: junge Welt

Ran mit der großen Axt

Garantieerklärungen verschärfen Wettbewerb: Nur Übernahme des gesamten Bankensektors auf einen Schlag in öffentliche Hand beendet tödliche Konkurrenz

Quelle: junge Welt

Jeder gegen jeden

Die EU und die Finanzkrise: Wie national gestützte Bankengruppen in der Europäischen Union ihren Konkurrenzkampf austragen

Quelle: junge Welt

Kerneuropa - ein in die Jahre gekommenes Gespenst

Unveröffentlicht

Coup der Viererbande - auf dem Weg in eine neue Hegemonialordnung

Die BRD, Frankreich, Großbritannien und Italien werden mit dem Inkrafttreten des Lissabonner Vertrags über ein Stimmrecht von über 53 Prozent verfügen

Quelle: junge Welt

Alles wird zur Ware

Der europäische Binnenmarkt dient der permanenten Durchforstung aller Lebensbereiche nach Marktchancen für das Kapital – und ist ein Instrument für weltweite Expansion

Quelle: junge Welt